Besuch Jugendzentren JAM und ECHO

Im Rahmen eines freiwilligen Angebots am Nachmittag besuchten Schüler/innen unserer Schule gemeinsam mit der Schulsozialarbeiterin Jutta Loder-Taucher und Laura Hammer (Freiwilliges soziales Jahr) im Februar 2019 das mafalda Mädchenzentrum JAM und das Jugendzentrum ECHO. Wir hatten dort die Möglichkeit die Angebote kennenzulernen und alles auszuprobieren. Mit großer Begeisterung waren alle teilnehmenden Schüler*innen dabei und wurden motiviert die Jugendzentren auch selbstständig in ihrer Freizeit zu besuchen.

Eine sinnvolle Freizeitgestaltung am Nachmittag stellt für Jugendliche oft eine Herausforderung dar. Nach Schulende wissen viele nicht was sie mit ihrer freien Zeit tun sollen. Vor allem wenn beide Elternteile berufstätig sind, erleben Kinder und Jugendlichen am Nachmittag oft Langeweile.

Die Angebote von Jugendzentren bieten in dieser Situation Abhilfe - in einem geschützten Rahmen können sich Jugendliche dort aufhalten, sich ohne Konsumzwang mit Freunden treffen, kostenlose Lernunterstützung in Anspruch nehmen und diverse sportliche und kreative Freizeitangebote nutzen. Außerdem gibt es in Jugendzentren die Möglichkeit Beratungstermine mit Sozialarbeiter*innen wahrzunehmen bzw. kostenfreie Workshops zu diversen Angeboten zu besuchen.

Hier ein paar Schnappschüsse von unseren Besuchen: