Girls Day 2019

Die Arbeiterkammer lud die Mädchen der 3. Klassen ein, sich für technische Berufe zu begeistern und förderte dies mit einem speziellen Workshop, den die Arbeiterkammer dazu veranstaltete. Dort erprobten die Mädels an sechs verschiedenen Stationen ihre Fertigkeiten und ihr Wissen.

Beim Stand von Siemens ging es ans virtuelle Schweißen und Lehrlinge gaben eine Einführung in den Bereich der Pneumotechnik. Das AMS informierte spielerisch mit einem Glücksradquiz über Anforderungen zu Lehrberufen und man erhielt als kleines Dankeschön Preise. Das motivierte natürlich sehr und alle strengten sich an, ein solches zu erhalten. Im speed-Dating mit jungen Frauen, die in technischen Berufen tätig sind, erfuhren sie vieles aus dem Berufsalltag und konnten eigene Fragen stellen. Die TU Graz ließ sie ozobots ausprobieren, das sind kleine Farbroboter, die zunächst kalibriert werden mussten, um sie anschließend auf Strecken mit spezifischen Farbcodes fahren zu lassen. Die Mädchen hatten ordentlich Spaß dabei und beim bfi schließlich durften sie zum Schluss auch noch einen Maikäfer zum Leuchten bringen, indem sie einen geschlossenen Stromkreis zusammengelötet haben und dieser an eine kleine Batterie angeschlossen wurde.

All diese Erfolgserlebnisse und Geschenke bleiben natürlich ein positiver Marker im Gedächtnis der Mädchen und viele haben bereits gefragt, wann es die Möglichkeit einer Wiederholung gibt. Wir blicken also optimistisch in die Zukunft und glauben fest daran, dass es künftig mehr Frauen in bisher klassisch männerdominierten Berufen geben wird.