Die 2. Klassen im Nationalpark Gesäuse

Die Klassenfahrt der 2. Klassen führte diese diesmal in den Nationalpark Gesäuse. Neben der atemberaubenden Natur un der Umgebung stand auch eine Menge Abenteuer auf dem Programm. Wie orientiert man sich im Gelände mit Karte und Kompass? Was bedeuten die Linien auf der Karte und wo ist eigentlich Norden? Diese Fragen wurden in einem Workshop beantwortet und die Kenntnisse auch gleich umgesetzt.

Das Highlight war aber der Aufenthalt im Waldläufercamp. Nur das Nötigste durften die Schüler/innen einpacken und 7 km den Berg hinauf zum Camp wandern. Dort angekommen mussten die Kinder zuerst Mal Feuer machen und dann ein Lager bauen. Mehr als eine Plane, Schnüre und die Natur standen dafür nicht zur Verfügung. Smartphones waren bei dieser Klassenfahrt nicht dabei. Die Zähne wurden mit Regenwasser geputzt und das Feuerholz musste selbst geschlagen werden. Durch die Reduzierung auf das Nötigste, wurde uns klar, was wirklich wichtig ist. Das Smartphone ging den Wenigsten ab.

Dank den sehr engagierten und freundlichen Rangern wurde diese Grenzerfahrung zu etwas Besonderem und wird allen im Gedächtnis bleiben.

Weitere Fotos finden Sie in unserer Fotogalerie.